Sonntag, 3. April 2016

[Gesammelte Schätze] März 2016

Im März gabs auch wieder ein paar Schätze :)

Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr
>> Aber wenn man jemanden liebte, gehörte es doch dazu, bei ihm zu bleiben, oder? Ihm durch die depressiven Phasen zu helfen. In guten und in schlechten Tagen, hieß es doch. (Seite 83)

>> "Und was ist mit seinem Essen? Soll ich seine Portion pürieren? Gibt es etwas, das er nicht essen kann?"
"Nein, er braucht nur Hilfe, um die Bissen in den Mund zu bekommen."
"Und wer macht das?"
"Ich mache das. Reg dich nicht auf, Mum. Er ist nett. Du wirst ihn mögen." (Seite 248)

>> Nur ein paar Wochen weg von zu Hause konnten jemanden unvertraut werden lassen. (Seite 273)


Ethan Cross - Ich bin der Schmerz
>> "Nicht alles ist deine Schuld. Und wenn doch, wen interessiert es? Du kannst nur dein Bestes tun. Die Würfel fallen sowieso, wie sie fallen. Es spielt keine Rolle, was du getan hast oder woher du gekommen bist. Wichtig ist, was du tust und wohin du gehst." (Seite 160)

>> "David war ein Ehebrecher und Mörder. Dennoch nennt die Bibel ihn einen Mann nach Gottes Herzen. Noah war Trinker, Jakob Lügner. Moses stotterte. Elija war selbstmordgefährdet. Petrus hat Christus verleugnet. Gott hat sich nie perfekte Menschen ausgesucht. Alle hatten ihre Makel und kamen vom rechten Weg ab. Ich bin nur weiter abgeirrt als die meisten. Und jetzt bemühe ich mich um Wiedergutmachung, so gut ich kann. Alles, was mir zugestoßen ist, widerfuhr mir aus einem bestimmten Grund. Wir sind die Summe unserer Erfahrungen. Wir können sie nicht ändern, aber wir können aus ihnen lernen und die Lektionen und Gaben, die uns aus Not zugeflossen sind, dazu verwenden, die Situation zu ändern." (Seite 250)

Kommentare:

  1. Gute Ausbeute :)

    Mir gefällt ja das letzte Zitat besonders gut!

    AntwortenLöschen