Montag, 15. Dezember 2014

[Rezension] Erik Axl Sund - Krähenmädchen

Meine letzte Rezension ist Ewigkeiten her, aber ich hab gedacht dieses Buch hat es mal wieder verdient. ;) Und außerdem muss ich ja für nächstes Jahr üben - hab ja vor wieder bei einer Challenge von Lillys Corner mitzumachen und für die werden ja ebenfalls Rezensionen benötigt.

  • Taschenbuch: 459 Seiten
  • Verlag: Goldmann (Juli 2014) 
  • Genre: Psychothriller
Inhalt/Klappentext:
"Stockholm. Ein Junge wird tot in einem Park gefunden. Sein Körper zeigt Zeichen schwersten Missbrauchs. Und es bleibt nicht bei der einen Leiche ... Auf der Suche nach dem Täter bittet Kommissarin Jeanette Kihlberg die Psychologin Sofia Zetterlund um Hilfe, bei der eines der Opfer in Therapie war. Ihr Spezialgebiet sind Menschen mit multiplen Persönlichkeiten. Eine andere Patientin Sofias ist Victoria Bergman, die unter einem schweren Trauma leidet. Sofia lässt der Gedanke nicht los, bei ihr irgendetwas übersehen zu haben. Schließlich müssen sich Jeanette und Sofia fragen: Wie viel Leid kann ein Mensch verkraften, ehe er selbst zum Monster wird?"

Opfer werden zu Tätern, denkt sie. Die Erwachsenen haben ihnen die Kindheit geraubt, und jetzt rächen sie sich. Opfer werden zu Tätern. Zwangsläufig. (Seite 179) 

Meine Meinung:
Über das Buch gibt es ja sehr geteilte Meinung, wie ich jetzt feststellen konnte. Ich hab es eher zufällig entdeckt. Im Supermarkt stand es im Bestsellerregal und das Cover hat mich sofort angesprochen. Dann hab ich den Klappentext gelesen und spätestens beim Wort "Multiple Persönlichkeiten" war ich vom Kauf überzeugt ;) Das Thema Dissoziative Identitätsstörung interessiert mich sehr und schon allein deshalb war ich auf das Buch sehr gespannt. 

Das Buch ist sehr verstrickt. Am Anfang extrem verwirrend, sodass ich oft da saß und einfach nur dachte: "Hä?! Wie jetzt?", weil es sehr lange gedauert hat, bis man die Handlungsstränge wirklich richtig miteinander verknüpfen konnte. Es gab viele Überraschungen und unerwartete Wendungen, was mich jedoch überzeugt hat. 

Vor allem beim letzten Drittel konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen und habe die Seiten nur so verschlungen. Aufgrund des unglaublich offenen Endes ist der Spannungsbogen immer noch nicht zum Ende gebracht, sodass ich auf alle Fälle den 2. Band (und anschließend dann hoffentlich auch den 3. Band?!) lesen werde. Hab ihn glücklicherweise zu Nikolaus geschenkt bekommen, sodass ich direkt anfangen kann! 

Mich persönlich hat das Buch begeistert und ich hatte beim Lesen sehr viel Spaß. Auch wenn man die unterschiedlichen Schreibstile schon irgendwie gemerkt hat. Allerdings hat mich das in keinster Weise gestört! 

4,8 von 5 Punkten  

Manchmal kann man rückblickend den Zeitpunkt festmachen, an dem eine neue Ära angebrochen ist, auch wenn es in jenem Moment noch so ausgesehen hat, als würde einfach nur ein Tag den anderen ablösen. (Seite 342)

Freitag, 5. Dezember 2014

Freitagsfüller #297

Endlich mal wieder ein Freitagsfüller von mir!

1.   Ich habe einen FC Bayern München-Adventskalender.
2.  Meine Weihnachtsmusik ist noch aus.
3. Bisher habe ich noch keine handgestrickten Socken verschenkt oder bekommen.
4. Bei uns zuhause  herrscht noch keine Weihnachtsstimmung, da wir gerade das Wohnzimmer renovieren.
5.   Ich habe vor, dieses Jahr auf alle Fälle noch Weihnachtsplätzchen zu backen.
6.  Nur noch  220 Tage *___*.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf "The Voice of Germany" :), morgen habe ich vormittags eine Veranstaltung vom Sportverein und mittags Saal schmücken für Veranstaltung Nr. 2 am Sonntag geplant und Sonntag möchte ich nach der 2. Sportverein-Veranstaltung noch nen ruhigen Abend genießen!

Dienstag, 2. Dezember 2014

[101 Dinge in 1001 Tagen] November 2014

Haha, weiter über den NaNo berichten.. von wegen! :D Oh Mann. Wie befürchtet hab ich ja seit dem 22. kein Wort mehr geschrieben ;) suuuper. Da werd ich mich jetzt im Dezember aber wieder dransetzen, weil ich die Geschichte eigentlich meinem Opa zu Weihnachten schenken wollte!

Kommen wir jetzt aber zur "101 Dinge in 1001 Tagen"-Liste. Ein weiterer Monat ist vorbei.

101 Dinge in 1001 Tagen.
Beginn: 01.01.2013
Ende: 29.09.2015


Erledigte Aufgaben: 36
Angefangen: 13 (naja, eig mehr :D)
definitiv nicht geschafft: 2

Organisation // Allgemeines
001. Liste monatlich aktualisieren (23/33)
002. jede Woche eine to-do-Liste erstellen (98/143)
003. Terminkalender auch wirklich benutzen

Liebe, Freunde & Familie / Menschen 
004. jemanden zu einer "101 Dinge in 1001 Tagen"-Liste animieren
005. neue Freundschaften schließen
006. eine beste Freundin finden
007. mindestens 10 Mal mit den Mädels treffen (3/10)
008. drei Leute, die ich bisher nur virtuell kannte, persönlich treffen (3/3)
009. drei Dates haben (1/3)
010. jemanden an Silvester um Mitternacht küssen
011. auf ein Klassentreffen gehen

Beruf und Bildung
012. mündliche Mitarbeit verbessern
013. Hausaufgaben direkt erledigen / Schulsachen sofort sortieren (101/101)  
014. Praktikum im Bereich "tiergestützte Therapie" machen
015. Praktikum im Gehörloseninstitut machen 016. Gebärdensprache lernen -> 10 neue Wörter (mehr als 10/10)
017. Kostenvoranschlag für Umgestaltung vom Gruppenraum erstellen

018. mindestens einen Tag bei Rot-Gelb arbeiten
019. SOS-Kinderdorf besuchen
020. Gitarre spielen lernen
021. Französisch lernen
022. Töpferkurs besuchen
023. Fotokurs besuchen
024. Führerschein machen

Reisen
025. nach Hamburg fahren
026. nach Paris fahren
027. nach Prag fahren
028. ins Phantasialand gehen
029. nach Frankfurt zum Shoppen gehen

Freizeitbeschäftigung
030. zwei Konzerte besuchen (3/2)
031. Frida Gold nochmal live sehen
032. Musical besuchen
033. Silvester wo anders als Zuhause verbringen
034. zur Frankfurter Buchmesse gehen
035. ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen besuchen
036. Billard spielen gehen
037. Mittelaltermarkt besuchen
038. fünf Mal zum Spaß auf den Flohmarkt gehen (0/5)
039. in der Weihnachtszeit in einen Freizeitpark fahren
040. mit anderen Spiele spielen (15/33)
041. fünf Weihnachtsmärkte besuchen (3/5)

Blog, Internet und PC
042. 101 Follower bei tumblr haben (110/101)
043. 101 Follower bei Twitter haben (110/101)
044. 101 neue Posts veröffentlichen (101/101)
045. erfüllte Aufgaben (falls erwähnenswert) im Blog dokumentieren (1/101)
046. PC aufräumen und alles Unnötige löschen
047. Fotos auf PC sortieren
048. für jeden Monat eine Playlist im WMP erstellen (23/33)
049. bei last.fm oder spotify anmelden
050. 101 Tage ohne Facebook (38/101)
051. mein RPG starten
052. mindestens 10 Mitglieder beim RPG haben
053. in einem RPG aktiv mitspielen

Kreatives, Hobby und Freizeit
054. fünf Kurzgeschichten schreiben (2/5)
055. Geschichte veröffentlichen lassen
056. drei Gimp-Tutorials machen (2/3)
057. Briefe schreiben (6/10)
058. fünf Postkarten schreiben (2/5)
059. Erinnerungen letzter Jahre sortieren und schriftlich festhalten
060. "Lebensbuch" vollständig ausfüllen
061. Traumtagebuch führen
062. an drei offiziellen Literaturwettbewerben teilnehmen (0/3)
063. alle (lustigen) Zitate von den Bewohnern aufschreiben
064. ein Puzzle machen
065. "Marmeladenglasmomente" sammeln
066. 101 Dinge die mich glücklich machen / zum Lächeln bringen finden und fotografieren
067. einen Brief an mich selbst schreiben und erst nach 101 Tagen wieder öffnen
068. nach Heidelberg fahren zum Fotos machen

Filme und Bücher
069. 26 Bücher (mit jedem Buchstaben vom Alphabet) lesen (16/26)
070. 26 Filme (mit jedem Buchstaben vom Alphabet) sehen (23/26)
071. mindestens 10 Mal ins Kino gehen (7/10)
072. alle Harry Potter DVDs schauen (2/8)
073. zehn Filme in Originalsprache anschauen (2/10)
074. die 1. Staffel von "One Tree Hill" schauen
075. eine neue Serie zum Suchten finden

Shopping
076. Tablet kaufen 
077. Sims 3 AddOns kaufen
078. neues Bücherregal kaufen und einräumen
079. Weihnachtsgeschenke für 2013 schon im Oktober besorgen
080. Amazon Wunschzettel aktuell halten
081. neues Objektiv kaufen
082. neue Kameratasche kaufen

Essen
083. fünf Hauptgericht-Rezepte ausprobieren (4/5)
084. fünf Nachspeise-Rezepte ausprobieren (5/5)
085. fünf Cake-Pops-Rezepte ausprobieren (5/5)
086. ein Kochbuch zusammenstellen
087. an Weihnachten Plätzchen backen
088. neues Restaurant ausprobieren

Sonstiges
089. Haare färben
090. eine Handcreme verbrauchen
091. eine Flaschenpost verschicken
092. ein Buch mit schönen Sprüchen anlegen
093. zum Hautarzt gehen
094. Klamotten bei Kleiderkreisel einstellen
095. alle meine Kleider mindestens 1x getragen haben (1/5)
096. vor 23 Uhr schlafen gehen (72/101)
097. Platz für meine CDs finden
098. Mitglied bei den Piraten werden
099. mindestens 1 Treffen der Piraten besuchen
100. einen Moment lang der glücklichste Mensch der Welt sein & nichts anderes wollen
101. eine neue Liste anlegen

Nicht so mega erfolgreich der Monat x: vor allem schockierend, dass ich kein einziges Mal vor 23 Uhr schlafen gegangen bin. urgh. haha. Hoff Dezember wird besser. :D
Hab jetzt übrigens mal den Punkt "Mindestens 10 Mal mit den Mädels treffen" rot markiert, weil.. idk. Die Freundschaft ist etwas zerbrochen, von daher hat sich das wohl.. erledigt, leider. 

Samstag, 22. November 2014

[NaNoWriMo] Tag 22 - geschafft! :)

Gute Nachrichten: ich hab soeben (23.30 Uhr) die 50000 Wörter geknackt! :)) NaNoWriMo 2014 damit erfolgreich beendet. Meine Geschichte allerdings noch eine Weile nicht, also bin ich die nächsten Tage (hoffentlich) noch beschäftigt.

Mit 3944 Wörtern heute mal wieder bisschen mehr geschafft als die letzten Tage so :)

Erster Satz des Tages:
"Was ist?" fragte er flüsternd.


Was ich mag:
[so unglaublich vieles. Die Bromance zwischen meinen "Bösen" ist so wunderbar. Die beiden Kerle sind so toll und süß und hach. Damn. Wie soll man ihnen denn abnehmen, dass sie böse sind, wenn ich sie so sympathisch darstelle? :D]


Aktuell letzter Satz:
Katherine hatte nicht gewollt, dass ich den Ärzten von ihrer Begegnung mit dem schwarzen Mann erzählte, also gab es keine Begründung, noch länger hier zu bleiben, wenn es ihr wieder gut ging. 


So, jetzt Frage an euch:
Habt ihr Interesse, dass ich euch weiterhin mit solchen Infos über die Geschichte versorge oder reichts jetzt wieder mit NaNoWriMo / Schreiben-Zeug auf meinem Blog? :D

[NaNoWriMo] Tag 21

Und für die Vollständigkeit blogge ich gleich mal Tag 21, den ich vor ca. 21 Minuten ganz knapp mit etwas mehr als dem erwünschten Tagesziel erreicht hab. :)

Zum heutigen Tag gibts zu sagen, dass ich erst nach TvoG bzw. während TvoG (gibt da ja genug Werbung haha) angefangen hab zu schreiben.. sonst hätte ich heute sicherlich mehr geschafft. Zum einen ist die CD "finally" von Down&Out seeeehr inspirierend irgendwie und zum anderen hab ich grad total viele Ideen, neue Ansätze, wie ich meine Handlungsstränge logisch verbinden könnte usw. Macht richtig Spaß grade, aber leider werde ich mich jetzt wohl erstmal doch mit dem Plotten auseinandersetzen müssen, bevor ich weiterschreiben kann, weil ich mich sonst völlig verzettle.

Erster Satz des Tages:
"Hast du eigentlich ein Foto gemacht?" fragte Felix mich nach einer Weile.


Aktuell letzter Satz:
Decio lächelte seinen Freund an.


////

Irgendwie gibts da jetzt so ne völlig absurde Bromance zwischen zwei meiner "Bösewichte" und .. ich hab keine Ahnung, was ich damit anstellen soll. Soll ich sie ausschreiben? Soll ich sie "ignorieren"? Soll ich sie ... ich mein.. keine Ahnung. Eigentlich hatte ich nicht vor, da zwei homosexuelle Charas einzubauen. Andererseits.. warum nicht? :D

[NaNoWriMo] Tag 16 - 20

ooohje, jetzt hab ich ja wieder viel nachzuholen.. D: Unter der Woche krieg ichs irgendwie nicht auf die Reihe zu bloggen. keine Ahnung.

Tag 16 war relativ erfolgreich. Hab über 2k geschrieben, 40k erreicht. :) Passt!

Erster Satz des Tages: 
"Was?" fragte Katherine, wirkte im ersten Moment schockiert, doch sie hatte sich schnell wieder gefangen und seufzte leise.


Letzter Satz des Tages:
Ich versuchte nach meinem Handy zu greifen, doch es fiel mir aus der Hand.

Tag 17 hat ebenfalls gut geklappt. Mit 1767 Wörtern das Tagesziel erreicht.

Erster Satz des Tages:
Ich probierte es noch ein zweites, und auch ein drittes Mal, bevor ich aufgab.


Was mir gefällt: [endlich mal wieder Text für diese "Rubrik" :)]
"Felix", flüsterte ich, weil sein Name alles gewesen war, woran ich mich geklammert hatte. Weil sein Name meine Angst gewesen war, meine Verzweiflung, und gleichzeitig doch meine rettende Boje im tiefen Meer. Das, was mich an Land zog.


Letzter Satz des Tages:
Er würde mich retten; davon war ich überzeugt, während ich in seinen Armen lag, mein Kopf an seiner Brust lehnte und ich meinen eigenen Herzschlag so laut spüren konnte, dass ich das Gefühl hatte, selbst Katherine, die vor der Tür stand, würde ihn hören.


 Mit Tag 18 beginnt die miese Serie :D 510 Wörter nur geschafft..

Erster Satz des Tages:
Ich merkte, wie Felix nickte. 


Tippfehler / Lustiges:
Ich hoffte, dass sie keinen schlechten Eintruck von mir bekommen hatte.
[Eintruck, omg.]


Letzter Satz des Tages: 
[ Der Tippfehler war im letzten Satz - also hab ich den schon geschrieben, aber nochmal in richtiger Form ;) ]
Ich hoffte, dass sie keinen schlechten Eindruck von mir bekommen hatte.

Wer jetzt aber denkt 510 Wörter sind schlecht... ich kann das toppen!! An Tag 19 habe ich sage und schreibe 111 Wörter geschrieben. Das wäre wohl am 11.11. angebrachter gewesen :D

Erster Satz des Tages:
Was war nur in mich gefahren?


Letzter Satz des Tages:
Wir waren ein Team; ein Ermittlerteam.

An Tag 20 wurde mein Leistungstief dann aber wieder überwunden. Hab stolze 2001 Wörter erreicht und bin damit sehr zufrieden :)

Erster Satz des Tages:
"Genau", ich nickte und musste seufzen.
[urgh, da merk ich ja jetzt schon wie grausam dieser Satz klingt.. wtf :D]


Letzter Satz des Tages:
Es war wunderbar zu wissen, dass sie genau das Gleiche dachte, was auch ich dachte. 

Sonntag, 16. November 2014

[NaNoWriMo] Tag 15

hahahaha, mein verdammter Ernst?!??

Tag 15 ist ein Samstag. Wochenende. Ich hab frei. Bin den ganzen Tag Zuhause und hab absolut nichts vor. Und ich bringe es auf sage und schreibe 1213 Wörter. Fuck?! Was ist denn dieses Jahr los -__- Ich hatte heute Nacht schon um die 300 Wörter geschrieben .. und dann guck ich eben auf die Uhr und stelle fest, dass es schon 23.40 Uhr ist. boah, irgendwie ärgert mich das jetzt ja haha. :D

Erster Satz des Tages:
Erst nachdem ich Felicitas im Krankenhaus abgeliefert hatte, sah ich auf mein Handy.


Aktuell letzter Satz:
Aber jetzt kam das Entscheidende: "Allerdings erst 45 Minuten später."


Urgh, brauch jetzt gar nicht hoffen, dass es morgen besser wird. Fahr morgen nämlich nach Heilbronn & treff mich mit einer Freundin um "die Mannschaft" im Kino zu gucken :)) hach, ich freu mich! Allerdings werd ich dann nicht wirklich zum Schreiben kommen.

(ALLERDINGS MUSS MAN JETZT MAL DAZUSAGEN, dass ich heute Nacht ca. 800 Wörter an einer Neumer-Fanfic geschrieben habe. Nur will ich nicht schummeln, deshalb zähl ich diese Wörter nicht zu meiner NaNo Statistik dazu.)