Sonntag, 27. Juli 2014

Ich werde fußballsüchtig!!

Die WM ist seit zwei Wochen vorbei ... aber das ändert nichts daran, dass ich immer noch tagtäglich über diese Weltmeisterschaft rede, unzählige Einträge bei tumblr darüber (re)blogge und dank meiner Schweinski-Whatsapp-Gruppe ist die WM sowieso immer noch täglich Thema. Verrückt. 

meine WM-Finale-Haare :D schwarz-rot-gold! ;) So ungefähr zumindest

und selbstverständlich auch Deutschland-Nägel!

Vor allem hab ich die ganzen letzten 2 Wochen damit verbracht Fußball zu gucken. haha. Ich bin zur Zeit ziemlich stark erkältet (bzw. vermute mittlerweile eine Nebenhöhlenentzündung) und deswegen Zuhause. Hab auch zu gar nichts groß Lust. Aber.. Fußball gucken geht! :)

So hab ich zum Beispiel zur U19-EM gefunden. Und ich muss sagen.. unsere deutsche U19 Mannschaft ist grandios. Davie Selke wird definitiv mal ein ganz Großer!! ♥ Morgen gehts im Halbfinale gegen Österreich und ich hoffe natürlich, dass die Jungs gewinnen und den Einzug ins Finale schaffen und sich dann selbstverständlich auch den Titel holen!

Wodka Maracuja ♥ mein WM Public Viewing Begleiter *__*

Das Wochenende jetzt habe ich dann mit dem Telekomcup verbracht und fleißig für Bayern Daumen gedrückt. Aber Daumen drücken haben die gar nicht gebraucht ;) Grandiose Mannschaft. Robert Lewandowski ist wunderbar! War heute also ein sehr schöner 3:0 Sieg gegen Wolfsburg! Hoffen wir, dass es beim Bundesliga-Start genauso läuft!

Jetzt aber mal genug zum Thema Fußball... :D Ich hab gestern auch mein Zimmer etwas umgeräumt, denn bisher hab ich noch keinen Fernseher in meinem Zimmer.. und als Fußballsuchti ist das etwas ungünstig (haha, doch wieder Fußball erwähnt). Und ja. Jetzt hab ich mal etwas Platz geschafft und jetzt steht dem Fernseher nicht mehr viel im Weg :) Wird definitiv Zeit. Die ganze Zeit hab ich ja gedacht ich brauch eigentlich keinen, da ich sowieso nicht großartig Fernseh gucke ... aber jetzt? Tja. :D

haha, wenn ihr wüsstet, durch wie viele Kühlschränke und Kästen ich mich gewühlt hab, um diese beiden Flaschen zu finden! :D :D

Sonntag, 6. Juli 2014

Foren-RPG "Rungholt Akademie"

So, ich hab ja schon öfter von Rungholt gesprochen und jetzt hab ich mir überlegt, das Forum hier mal genauer vorzustellen.


Die "Rungholt Akademie der Magischen Künste" ist eine Art deutsches Hogwarts, eine von vielen kleinen Schulen für junge Hexen und Zauberer in Deutschland. Hier kannst Du Dich mit einem Schülerchar anmelden, den Unterricht wie "Kräuterkunde" oder "Wahrsagerei" besuchen, an einer AG wie "Experimentelle Zaubertränke" teilnehmen oder im Cafe "Zum Irrlicht" den berühmten Tee in allen Geschmacksrichtungen trinken.

Finde in einem der drei Häuser "Wolpertinger", "Elwetritschen" und "Nachtkrabs" neue Freunde und erlebe Magisches aus aller Welt, denn die Rungholt-Akademie ist der einzige Fliegende Anger Deutschlands und kann seinen Aufenthaltsort nach Belieben wechseln. Vielleicht sind wir dieses Jahr gerade in Ägypten und studieren magische Artefakte oder im Himalaya und erforschen die Yetis und ihre Lebensweise. Vielleicht lernen wir aber auch gerade die Lebensweise von irischen Feen vor Ort kennen oder beschäftigen uns mit altindischen Liebestränken.

Über Rungholt: Die Schule wurde 1362 von Hilarius Hollerbeck gegründet. Im selben Jahr wurde die Insel aufgrund einer drohenden Sturmfluten in einen Fliegenden Anger verwandelt und konnte so (anders als sich die Muggel erzählen) dem Untergang entgehen. Ab und an steht Rungholt noch heute an seiner ursprünglichen Stelle und dann sagen die Muggel an der Küste, sie könnten die Glocken von Rungholt läuten hören.

Eckdaten:

+ Wir spielen ein frei erfundenes RPG in der magischen Welt von Harry Potter, jedoch in Deutschland und mit Figuren, welche nichts mit den Büchern zu tun haben.

+ Wir spielen in der Gegenwart, Jahre nachdem Harry Potter zur Schule gegangen ist.

+ Wir spielen kein komplettes Schuljahr aus, sondern machen in unregelmäßigen Abständen einen Zeitsprung, so dass die Schüler langsam auch in höhere Klassen aufsteigen können. Wir spielen auch nur Teiltage oder nur einen besonders interessanten Plot. Dank unseres Zeitslot-Systems können auch Spieler, die nicht so viel Zeit haben, alte Plots in Ruhe fertig spielen.

+ Ein Einstieg ist bei uns jeder Zeit möglich. Bitte achtet aber darauf, dass auch wenn Ihr neu im RPG seid, Eure Figur schon mindestens seit Beginn des Schuljahres nach Rungholt geht. Nachzügler gibt es bei uns nicht.

+ Das Spiel besteht aus eher kurzen und schnellen Spielzügen von zwei bis fünf Absätzen pro Posting. Wir legen viel Wert auf eine gute Ausdrucksweise, suchen aber keine Leute, die Romane posten. Es soll vor allem viel interagiert werden.


- - - - - - - - - - - - - - - - - 

Soweit mal zur "offiziellen Storyline". :) Es geht also um Zauberei, um Hexen und Zauberer, die eine Schule besuchen, um dort - so wie Harry Potter - ihre Fähigkeiten zu verbessern. Allerdings geht es auch viel um Interaktion miteinander, um Freizeitbeschäftigungen, um Freundschaften ...

Aktuell befindet sich Rungholt auf dem Weg in die Schweiz, wo einige Schüler ein Austauschjahr machen, während auch Austauschschüler aus der Schweiz nach Rungholt kommen. 

Ich selbst spiele auf Rungholt zur Zeit 5 Charaktere: 
- Shouky Gofemina war mein erster Charakter. Sie ist 17 Jahre alt, in der 11. Klasse und im Haus der Elwetritschen. Dieses Jahr macht sie allerdings ein Austauschjahr in der Schweiz.
- Ben Müller kam als zweiter Charakter dazu. Er ist mit 11 Jahren in der 5. Klasse und ein Nachtkrabs. 
- Nummer drei: Clue Zandor ist so irgendwie mein geheimer Liebling. 17 Jahre alt, in der 10. Klasse und bei den Wolpertingern. Ich liebe es einfach, ihn zu spielen :) 
- als letztes, erst Anfang des Jahres, kamen die beiden Zwillinge Hannah Mais und Helena Mais dazu, die beide 13 Jahre alt, in der 7. Klasse und im Haus der Elwetritschen sind. 

Shouky existiert schon seit September 2009 ich auf Rungholt. Ben ebenfalls seit 2009, allerdings erst seit November. Clue kam dann im Februar 2010 dazu. Und die beiden Zwillinge, wie gesagt, im Januar 2014. :) 
Anhand dieser Zahlen erkennt man allerdings ganz gut, seit wann es das Forum schon gibt und seit wann wir dort schon aktiv spielen. (na gut, ich muss zugeben, dass wir zwischendurch längere Zeiten hatten, in denen wir sehr sehr sehr unaktiv waren.. aber aktuell gehts wieder bergauf!). 
Wir haben zwar einige Schüler zur Zeit, aber da die meisten von uns mehrere Charaktere spielen, mangelt es nicht unbedingt an Charakteren, sondern eher an Spielern. Deshalb hab ich beschlossen, hier mal "Werbung" zu machen und vielleicht findet sich ja der ein oder andere, der Lust auf ein Foren-RPG hat und bei uns gerne mitspielen würde. Wir freuen uns über jeden neuen Mitspieler! :) 

Donnerstag, 3. Juli 2014

Leseabend bei Mone

Heute ists mal wieder Zeit für den wöchentlichen Leseabend bei Mone .. und ich bin heute tatsächlich mal dabei! :)

Ich fang jetzt, 18:21 Uhr, allerdings erst an, weil ich vorher noch mit Haarfarbe auswaschen beschäftigt war :D

18 Uhr (bzw. 18.21 Uhr in meinem Fall) ~ 1. Frage:
Fangt ihr ein neues Buch an oder lest ihr eins weiter? 
Ich lese ein Buch weiter, das ich allerdings gestern erst angefangen habe. "Schuldig" von Jodi Picoult. :) Starten werde ich auf Seite 42.

19 Uhr ~ 2. Frage:
Wenn ihr jetzt in euer Buch springen könntet, wo würdet ihr landen?

In der Cafeteria einer Highschool.


20 Uhr ~ 3. Frage:
Was würdet ihr an eurem jetzigen Buch, am liebsten ändern?

Dass die Absätze/Charakter- bzw. Perspektivenwechsel übersichtlicher sind. Das ist zwar jetzt nichts Inhaltliches, sondern eher was vom Aufbau her.. aber das stört mich grad am meisten.

Und da ich morgen Schule hab, werd ich jetzt auch aufhören zu lesen. Bin auf Seite 200 angekommen und damit völlig zufrieden ;) Also 157 Seiten gelesen in ca. 2 Stunden.

Dienstag, 1. Juli 2014

[Gesammelte Schätze] Juni 2014

Im Juni hab ich nur zwei Bücher geschafft, aber gab trotzdem ein paar schöne Schätze zu entdecken!

Jodi Picoult - In den Augen der anderen 
>> Als Theo in den Kindergarten kam, lernte ich andere Familien kennen. Zuerst hießen sie mich willkommen, distanzierten sich aber rasch, als sie Theos älteren Bruder kennenlernten. Und weil ich über nichts anderes mehr reden konnte, als darüber, dass die transdermale Verabreichung von Glutathion einigen autistischen Kindern geholfen hatte, weil sie selbst nicht genug von diesem Stoff produzieren können, um ihren Körper zu entgiften.
Isolation. Fixierung auf ein bestimmtes Thema. Unfähigkeit, soziale Kontakte herzustellen.
Bei Jacob hatte man es diagnostiziert, aber ich hätte genauso gut das Asperger-Syndrom haben können. (Seite 58)

>> Manchmal glaube ich, das menschliche Herz ist so eine Art Regal. Man kann nur eine bestimmte Menge darauf stapeln, stellt man mehr hinein, fällt etwas herunter, und man muss die Scherben aufsammeln. (Seite 106)

>> Dorthin gehe ich, wenn ich gehe.
An einen Ort, wo mein Körper zu einem Klavier wird, doch nur mit schwarzen Tasten, obwohl jeder weiß, dass man auch die weißen braucht, wenn man ein Lied spielen will.
Und deshalb komme ich wieder zurück:
Ich möchte die weißen Tasten finden. (Seite 132)

>> Die Grenze zwischen Beobachter und Beteiligtem ist schmal, die Übergänge fließend. Manchmal überquert man sie und bemerkt es noch nicht einmal. (Seite 216)

>> Aber es sind ja auch nie die Unterschiede zwischen den Menschen, die uns überraschen, es ist das, was wir völlig unerwartet miteinander gemein haben. (Seite 328)

>> Aber in Wirklichkeit will jemand, der fragt, wie es einem geht, die Wahrheit gar nicht hören. Er will nur eine formale Antwort, die erwartete Antwort, damit er fröhlich wieder von dannen ziehen kann. (Seite 359)

>> Logisches Denken verhindert, dass man mit Sorgen und Hoffnung Zeit verschwendet. So kann man auch nicht enttäuscht werden. Eine ausgeprägte Fantasie zu haben, führt nur dazu, dass man sich wegen Dingen verrückt macht, die so niemals geschehen werden. (Seite 448)

>> Man verbringt mit anderen Menschen so viel oberflächliche Zeit. Man erinnert sich an den Spaß, den man gemeinsam gehabt hat, doch an nichts Spezielles. (Seite 504)

>> Vielleicht kann sich das Leben eines Menschen doch in einem einzigen Augenblick verändern. (Seite 675)


Ramson Riggs - Die Insel der besonderen Kinder
>> So wie alles, was einen für immer verändert, teilte es mein Leben in zwei Hälften: vorher und nachher. (Seite 8)

>> Meine Eltern wollten, dass mir Geld etwas bedeutete. Aber das tat es nicht. Andererseits ist das leicht gesagt, wenn man immer genug zur Verfügung hat. (Seite 67)

>> Aus der Nähe betrachtet entpuppte es sich - wie es bei vielen Dingen der Fall ist - als weitaus weniger hübsch. (Seite 82)

>> Ich hatte kein Ziel. Manchmal muss man einfach nur durch eine Tür gehen. (Seite 108)

>> Sterne waren ebenfalls Zeitreisende. Wie viele dieser uralten Lichtpunkte waren wohl der letzte Nachhall längst vergangener  Sonnen? Wie viele waren bereits geboren, aber ihr Licht war noch nicht bei uns eingetroffen? Wenn alle Sonnen außer unserer heute Nacht erloschen, wie viele Menschenalter würde es dauern, bis wir merkten, dass wir allein waren? Ich hatte immer gewusst, dass der Himmel voller Geheimnisse steckt - bisher hatte ich jedoch nicht geahnt, wie viele es erst auf der Erde gab. (Seite 398/399)

>> An jener Stelle nahe dem höchsten Punkt, an der ich bisher immer stehen geblieben war, um zu sehen, wie viel Wegstrecke ich zurückgelegt hatte, ging ich dieses Mal weiter. Manchmal ist es besser, nicht zurückzuschauen. (Seite 407)

101 Dinge in 1001 Tagen - Juni 2014

Der Juni war irgendwie ein sehr langer und erlebnisreicher Monat. Trotzdem hab ich hier eigentlich gar nix gepostet. Doof. Aber .. naja. War ständig unterwegs und sowas. Hatte ja auch komplett Urlaub und hab Abschlussprüfungen geschrieben. Mal sehen, ob ich jetzt im Juli mehr posten werde. :D


101 Dinge in 1001 Tagen.
Beginn: 01.01.2013
Ende: 29.09.2015


Erledigte Aufgaben: 30
Angefangen: 16 (naja, eig mehr :D)
definitiv nicht geschafft: 1


Organisation // Allgemeines
001. Liste monatlich aktualisieren (18/33)
002. jede Woche eine to-do-Liste erstellen (77/143)
003. Terminkalender auch wirklich benutzen

Liebe, Freunde & Familie / Menschen 
004. jemanden zu einer "101 Dinge in 1001 Tagen"-Liste animieren
005. neue Freundschaften schließen
006. eine beste Freundin finden
007. mindestens 10 Mal mit den Mädels treffen (3/10)
008. drei Leute, die ich bisher nur virtuell kannte, persönlich treffen (3/3)
009. drei Dates haben (1/3)
010. jemanden an Silvester um Mitternacht küssen
011. auf ein Klassentreffen gehen

Beruf und Bildung
012. mündliche Mitarbeit verbessern
013. Hausaufgaben direkt erledigen / Schulsachen sofort sortieren (86/101)  
014. Praktikum im Bereich "tiergestützte Therapie" machen
015. Praktikum im Gehörloseninstitut machen
016. Gebärdensprache lernen -> 10 neue Wörter (1/10)
017. Kostenvoranschlag für Umgestaltung vom Gruppenraum erstellen
018. mindestens einen Tag bei Rot-Gelb arbeiten
019. SOS-Kinderdorf besuchen
020. Gitarre spielen lernen
021. Französisch lernen
022. Töpferkurs besuchen
023. Fotokurs besuchen
024. Führerschein machen

Reisen
025. nach Hamburg fahren
026. nach Paris fahren
027. nach Prag fahren
028. ins Phantasialand gehen
029. nach Frankfurt zum Shoppen gehen

Freizeitbeschäftigung
030. zwei Konzerte besuchen (3/2)
031. Frida Gold nochmal live sehen
032. Musical besuchen
033. Silvester wo anders als Zuhause verbringen
034. zur Frankfurter Buchmesse gehen
035. ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen besuchen
036. Billard spielen gehen
037. Mittelaltermarkt besuchen
038. fünf Mal zum Spaß auf den Flohmarkt gehen (0/5)
039. in der Weihnachtszeit in einen Freizeitpark fahren
040. mit anderen Spiele spielen (13/33)
041. fünf Weihnachtsmärkte besuchen (3/5)

Blog, Internet und PC
042. 101 Follower haben (74/101)
043. 101 Follower bei Twitter haben (110/101)
044. 101 neue Posts veröffentlichen (101/101)
045. erfüllte Aufgaben (falls erwähnenswert) im Blog dokumentieren (0/101)
046. PC aufräumen und alles Unnötige löschen
047. Fotos auf PC sortieren
048. für jeden Monat eine Playlist im WMP erstellen (18/33)
049. bei last.fm oder spotify anmelden
050. 101 Tage ohne Facebook (35/101)
051. mein RPG starten
052. mindestens 10 Mitglieder beim RPG haben
053. in einem RPG aktiv mitspielen

Kreatives, Hobby und Freizeit
054. fünf Kurzgeschichten schreiben (1/5)
055. Geschichte veröffentlichen lassen
056. drei Gimp-Tutorials machen (0/3)
057. Briefe schreiben (6/10)
058. fünf Postkarten schreiben (2/5)
059. Erinnerungen letzter Jahre sortieren und schriftlich festhalten
060. "Lebensbuch" vollständig ausfüllen
061. Traumtagebuch führen
062. an drei offiziellen Literaturwettbewerben teilnehmen (0/3)
063. alle (lustigen) Zitate von den Bewohnern aufschreiben
064. ein Puzzle machen
065. "Marmeladenglasmomente" sammeln
066. 101 Dinge die mich glücklich machen / zum Lächeln bringen finden und fotografieren
067. einen Brief an mich selbst schreiben und erst nach 101 Tagen wieder öffnen
068. nach Heidelberg fahren zum Fotos machen

Filme und Bücher
069. 26 Bücher (mit jedem Buchstaben vom Alphabet) lesen (16/26)
070. 26 Filme (mit jedem Buchstaben vom Alphabet) sehen (20/26)
071. mindestens 10 Mal ins Kino gehen (5/10)
072. alle Harry Potter DVDs schauen (2/8)
073. zehn Filme in Originalsprache anschauen (2/10)
074. die 1. Staffel von "One Tree Hill" schauen
075. eine neue Serie zum Suchten finden

Shopping
076. Tablet kaufen 
077. Sims 3 AddOns kaufen
078. neues Bücherregal kaufen und einräumen
079. Weihnachtsgeschenke für 2013 schon im Oktober besorgen
080. Amazon Wunschzettel aktuell halten
081. neues Objektiv kaufen
082. neue Kameratasche kaufen

Essen
083. fünf Hauptgericht-Rezepte ausprobieren (4/5)
084. fünf Nachspeise-Rezepte ausprobieren (5/5)
085. fünf Cake-Pops-Rezepte ausprobieren (5/5)
086. ein Kochbuch zusammenstellen
087. an Weihnachten Plätzchen backen
088. neues Restaurant ausprobieren

Sonstiges
089. Haare färben
090. eine Handcreme verbrauchen
091. eine Flaschenpost verschicken
092. ein Buch mit schönen Sprüchen anlegen
093. zum Hautarzt gehen
094. Klamotten bei Kleiderkreisel einstellen
095. alle meine Kleider mindestens 1x getragen haben (0/5)
096. vor 23 Uhr schlafen gehen (61/101)
097. Platz für meine CDs finden
098. Mitglied bei den Piraten werden
099. mindestens 1 Treffen der Piraten besuchen
100. einen Moment lang der glücklichste Mensch der Welt sein & nichts anderes wollen
101. eine neue Liste anlegen 

Montag, 30. Juni 2014

Montagsstarter #169

Habs mal wieder geschafft, beim Montagsstarter mitzumachen :)

1. Es war ein langer Monat mit vier anstrengenden Prüfungen, aber ich habe es geschafft und zwei davon schon sicher bestanden (und die anderen beiden sicherlich auch).
2. Für die Prüfungen (oder zumindest für Pflege :D) habe ich tatsächlich mal viel lernen geschafft und das finde ich sehr gut.
3. Meine Pflege-Prüfung-Note ist hoffentlich besser als eine 3 - oder zumindest nicht schlechter als eine 3.
4. Die Situation zwischen O. und mir war aktuell sehr seltsam, aber eigentlich ist alles prima <3.
5. Public Viewing wird diese Woche (bzw. heute Abend) bestimmt toll.
6. Ich spiele am Tablet gerne Minion Rush.
7. Vorurteile zu haben ist doch wirklich totaler Blödsinn oder?
8. Wieder arbeiten gehen, nachdem ich den ganzen Juni frei hatte, steht diese Woche auf dem Plan (allerdings erst am Sonntag) und dann leider auch nur ein Tag Schule diese Woche.

Mittwoch, 4. Juni 2014

[Gesammelte Schätze] Mai 2014

Hab im Mai leider nicht soo viele Bücher gelesen. Aber bestimmt findet ihr auch bei den anderen noch schöne Schätze!

Teri Terry - Gelöscht
>> Ich denke über seine Worte nach. Tatsache ist: Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Ben jemals etwas wirklich Schlechtes getan haben könnte, genauso wenig wie Amy. Doch bei mir selbst bin ich mir da nicht so sicher. (Seite 165)

>> "Ist wohl 'ne Lehre für dich", sagt er.
"Was meinst du?"
"Dass Menschen nicht immer so sind, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat. Sie hat dir geholfen - wer hätte das gedacht?" Er lächelt. (Seite 201)


John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter
>> Dass Augustus mir das Gefühl gab, etwas Besonderes zu sein, hieß noch lange nicht, dass ich etwas Besonderes war. (Seite 34)

>> Manchmal liest man ein Buch, und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionstrieb, und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt nur geheilt werden kann, wenn alle Menschen dieser Erde dieses eine Buch gelesen haben. Und dann gibt es Bücher wie Ein herrschaftliches Leiden, über die du mit niemandem reden willst, weil das Buch so besonders und kostbar und so persönlich für dich ist, dass darüber zu reden sich wie Verrat anfühlt. (Seite 41)

>> "Manchmal wissen die Leute nicht, was sie versprechen, wenn sie es versprechen." (Seite 70)

>> "Genau das ist doch Liebe. Liebe ist, das Versprechen trotzdem zu halten." (Seite 70)

>> "Das ist das Problem mit dem Schmerz", sagte Augustus und sah mich an. "Er verlangt, gespürt zu werden." (Seite 72)

>> Ich lag am Strand, und Wellen von Schmerz brachen über mich herein, aber ich konnte nicht ertrinken. (Seite 116)

>> Das BiPAP nahm mir die Kontrolle über das Atmen ab, was extrem unangenehm war, aber das Schöne waren die Geräusche, die es dabei machte: bei jedem Einatmen rumpelte es, und es zischte, wenn ich ausatmete. Ich fand, dass es wie ein Drache klang, der im gleichen Rhythmus atmete wie ich, als hätte ich einen zahmen Drachen, der sich neben mir eingekuschelt hatte und dem so viel an mir lag, dass er seinen Atem auf meinen einstellte. (Seite 130/131)

>> "Manche Touristen halten Amsterdam für die Stadt der Sünde, aber in Wirklichkeit ist es die Stadt der Freiheit. Und in der Freiheit finden viele Leute die Sünde." (Seite 168)

>> Aber auch das war eine Nebenwirkung des Sterbens: Ich durfte zwar nicht rennen odeer Sachen mit hohem Stickstoffgehalt essen, aber in der Stadt der Freiheit gehörte ich zu den Freiesten von allen. (Seite 170)

>> "Die Menschen gewöhnen sich an Schönheit." (Seite 175)

>> Ich glaube, man hat immer die Wahl, wie man eine traurige Geschichte erzählt. (Seite 224)

>> Du kriegst all die Freunde, wenn du keine Freunde mehr brauchst. (Seite 284)

>> "Trauer verändert einen nicht, Hazel. Trauer bringt den wahren Charakter hervor." (Seite 305)