Mittwoch, 2. Januar 2019

Bücherrückblick 2018

Erstmal ein frohes neues Jahr euch allen :) Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Start in 2019!
[falls das hier überhaupt jemand liest haha]

Irgendwie wäre es einfacher, wenn ich mir irgendwo ne "Liste" klauen könnte ... aber hab bisher noch nix Passendes gefunden, von daher ... versuch ich mich mal so irgendwie an meinem eigenen Rückblick :D

Das Jahr 2018 war sehr ereignisreich - allerdings nicht wirklich, was die gelesenen Bücher angeht. Leider hab ich dieses Jahr insgesamt nur 12 Bücher geschafft :( Das ist ein erschreckend trauriges Ergebnis, auch wenn es immerhin bedeutet, dass ich im Durchschnitt wenigstens 1 Buch pro Monat gelesen habe.

Allerdings macht diese kleine Zahl es auch recht einfach, da kann ich schon alle Bücher mal kurz aufzählen:
  • Ally Taylor - New York Diaries. Claire.
  • Jandy Nelson - Über mir der Himmel
  • Jilliane Hoffman - Samariter 
  • Ethan Cross - Ich bin der Hass
  • Ann Brashares - Unser letzter Sommer
  • Clare Swatman - Before you go. Jeder letzte Tag mit dir
  • Lucinda Riley - Die sieben Schwestern
  • Lucinda Riley - Die Sturmschwester
  • Lucinda Riley - Die Schattenschwester
  • Lucinda Riley - Die Perlenschwester
  • Stieg Larsson - Verblendung
  • Lucinda Riley - Die Mondschwester 

Wie man sieht ... die Reihe "Die sieben Schwestern" hat deutlich dominiert :D Gehört auch definitiv zu meinen Highlights des Jahres. Meine Mama hat die Reihe von meinem Onkel empfohlen bekommen und dann haben wir sie quasi zusammen durchgesuchtet :D Meine Lieblingsteile sind "Die Schattenschwester" sowie "Die Perlenschwester". Bei Stars Geschichte war das eigentlich vorher schon klar, da ich sie von Anfang an von allen Schwestern am meisten mochte. Bei CeCe hats mich persönlich sehr überrascht.
Hat jemand von euch die Reihe gelesen? Wenn ja, sagt mir mal eure Meinung :)

Ein weiteres Highlight war auch "Ich bin der Hass". Ich liebe Ethan Cross schon seit einiger Zeit und seine Bücher gehören immer zu meinen Jahreshighlights. Hoffentlich wird es noch ganz viel von ihm geben :)

Unter den 12 Büchern war eigentlich kein einziges Buch, das ein richtiger Flop gewesen wäre. Ein paar Momente waren unrealistisch, schräg oder bestanden aus komischen Enden, mit denen ich nicht einverstanden war - aber im Großen und Ganzen bin ich wirklich zufrieden mit meinen gelesenen Büchern.

Kommentare:

  1. Huhu Winterkind
    lieber 12 Bücher die dir auch etwas brachten, als 300 Bücher die zum größten Teil nichts waren.
    Für mich war es ein spannendes Lesejahr 18 und auch ich hab so einige tolle Bücher entdeckt, hab viel mehr Zeit als andere, weswegen ich schon 198 Bücher schaffte (fast 200). Und schon im Januar 2 Bücher ;).
    Gut eines hab ich mit in das neue Jahr genommen (eines nicht, weil ich parallel lese).
    Sei lieb gegrüßt und hab ein schönes Jahr 2019
    Liebe Grüße Nicole

    ps.: Stell deine Seite bitte mal auf https um, ich danke dir.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Ich habe die Reihe um die sieben Schwestern ebenfalls gelesen. Ich mochte bei der Perlenschwester allerdings den Gegenwartsstrang überhaupt nicht! CeCe war so komplett anders als in den Vorgängerbänden.
    Mein liebster Teil war "Die Sturmschwester".
    Liebe Grüße und ein schönes Lesejahr 2019!
    Martina
    https://martinasbuchwelten.blogspot.com/

    AntwortenLöschen